Über uns

Erthal-Sozialwerk – Hilfe für Menschen mit psychischer Erkrankung

Das Erthal-Sozialwerk hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit psychischer Erkrankung oder Behinderung ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben zu ermöglichen. Mit vielfältigen, differenzierten Angeboten in den Bereichen Wohnen, Arbeiten, Begegnung, Beratung und Rehabilitation wollen wir dazu beitragen, die Lebensqualität psychisch erkrankter Menschen zu verbessern und deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern. Unsere Einrichtungen und Dienste finden sich in Stadt und Landkreis Würzburg, im Landkreis Main-Spessart, in der Stadt Aschaffenburg sowie in Bad Kissingen.

Aus besonderer Verantwortung für Menschen mit psychischer Erkrankung oder Behinderung schuf der Verein Würzburger Brücke e.V. bereits in den 1980er Jahren verschiedene Angebote für diesen Personenkreis. Im Jahr 1996 gründeten dann die drei Vereine Würzburger Brücke e.V., St. Josefs-Stift e.V. und der Caritasverband der Diözese Würzburg e.V. gemeinsam das Erthal-Sozialwerk.

Heute sind das St. Josefs-Stift Eisingen e.V. und der Caritasverband für die Diözese Würzburg e.V. zu gleichen Teilen Gesellschafter der gemeinnützigen Gesellschaft Erthal-Sozialwerk. Unter dem Dach des St. Josefs-Stift befinden sich außerdem die beiden gemeinnützigen Gesellschaft St. Josefs-Stift mit Angeboten für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung sowie die Robert-Kümmert-Akademie.

Informieren Sie sich über unsere Einrichtungen und Dienste für Menschen mit psychischer Erkrankung über unsere Website, in unseren Broschüren oder ganz einfach im persönlichen Gespräch, vor Ort in unseren Einrichtungen, telefonisch oder per Mail.

Herzlich willkommen!

Bernhard Götz
Geschäftsführer